Suche mit


hau-ab.de

Breakout spielen

Tipps & Co.











Impressum


Links für alle, die nicht mehr weiter wissen...



Suche bei Wikipedia und IMDB (und dem Web):

Tipps:


Channel Title: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD

  • Seehofers "Masterplan": SPD schaltet Rechnungshof ein: Innenminister Seehofer hat für seinen "Masterplan" womöglich Gelder des Ministeriums für Parteizwecke verwendet. Das legt ein Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags nahe. Nun soll der Rechnungshof den Fall prüfen.
  • Nach Kritik an Helsinki-Treffen: Trump will sich versprochen haben: Nach der Kritik an seinem Treffen mit Kremlchef Putin hat US-Präsident Trump eingeräumt, dass sich Russland in die US-Wahl 2016 eingemischt hat. Er habe sich bei der Pressekonferenz falsch ausgedrückt, sagte er nun.
  • Kommentar: Trump-Putin-Treffen ist ein Weckruf für Europa: Nach den Trump-Tagen hat die EU Gewissheit, dass es von diesem US-Präsidenten nichts mehr zu erwarten hat, meint Kai Küstner. Die Antwort muss ein starkes Europa sein - das Handelsabkommen mit Japan ist ein erster Schritt.
  • Steuerzahlerbund: So viel Abgaben wie nie: Die Deutschen haben in diesem Jahr nach Berechnungen des Steuerzahlerbundes mehr als sechs Monate für die Staatskasse gearbeitet - so lange wie noch nie. Doch das ist ein gutes Zeichen.
  • Google droht weitere Milliardenstrafe: Schon 2017 musste Google eine Rekordstrafe von 2,4 Milliarden Euro zahlen - nun könnte die EU-Kommission sogar eine noch höhere Strafe verhängen. Diesmal geht es um den Umgang mit dem Betriebssystem Android. Von Ralph Sina.
  • Abstimmungen im Unterhaus: May entgeht Schlappe: Im Ringen um die britische Handelspolitik nach dem Brexit ist Premierministerin May einer Schlappe im Unterhaus entgangen. Ein Antrag zur Zollunion wurde abgelehnt, ihr Handelsgesetz hingegen gebilligt. Von Thomas Spickhofen.
  • Ferda Ataman: "Integration heißt, man wird Teil des Landes": Judenhass im Netz hat einer Studie der TU Berlin zufolge deutlich zugenommen. Die Migrationsexpertin Ferda Ataman sagt im Gespräch mit tagesschau.de, dass in der Diskussion über Flüchtlinge die Integration vernachlässigt werde.
  • NDR-Recherche: Afghane zu Unrecht abgeschoben: Ein Asylbewerber, der vor zwei Wochen mit 68 weiteren nach Afghanistan geflogen wurde, hätte nach Recherchen des NDR nicht abgeschoben werden dürfen. Die Opposition kritisierte das Vorgehen scharf.
  • Sichere Herkunftsländer: Neuer Anlauf für Maghreb-Staaten: Die Bundesregierung will eine neue Liste von sicheren Herkunftsländern beschließen - inmitten der Debatte um die Abschiebung des mutmaßlichen Gefährders Sami A. nach Tunesien. Das Vorhaben könnte jedoch im Bundesrat scheitern.
  • Kommentar: Im Fall Sami A. wird der Rechtsstaat ausgehöhlt: "Es trifft hier doch keinen Falschen" - dieser Gedanke verbaut im Fall Sami A. den Blick auf fatale Folgen für den Rechtsstaat, wenn Behörden die gerichtliche Prüfung nicht ernst nehmen, meint Frank Bräutigam.
  • Eckpunktepapier: Künstliche Intelligenz made in Germany: Deutschland soll zum weltweit führenden Standort für Künstliche Intelligenz werden - so steht es in einem Papier, das morgen beschlossen werden soll. Das klingt innovativ - doch birgt auch Gefahren. Von Jens Wiening.
  • Altmaier zu Datenhandel: "Wir wollen nicht den gläsernen Bürger": Anonymisierte Daten - das sei der Rohstoff der Zukunft, sagt Wirtschaftsminister Altmaier. Im Interview mit dem ARD-Hauptstadtstudio betont er, dass die Menge nutzbarer Daten erhöht werden, ihr Schutz dabei unangetastet bleiben müsse.
  • Freihandelsabkommen EU-Japan: Gemeinsam gegen Trump: Aller Kritik zum Trotz: Die EU will das Freihandelsabkommen mit Japan. Denn diese Verbindung könnte die Europäer gegen die protektionistische Handelspolitik von US-Präsident Trump schützen. Von Ralph Sina.
  • DIW-Chef zu JEFTA: "Ein wichtiges Symbol": Das Abkommen mit Japan sei vor allem als Symbol wichtig, sagt DIW-Chef Fratzscher in den tagesthemen. Angesichts der Entwicklungen in der Weltwirtschaft warnt er jedoch vor einer Eskalation - und vor möglichen Folgen für Deutschland.
  • Datenerhebung zu Immobilien: Wohnungen immer teurer: Die Preise für Eigentumswohnungen kennen kein Halten - und das nicht nur in den Großstädten. Doch je nach Stadt, Lage und Ausstattung unterscheidet sich gewaltig, was Käufer für ihr Geld bekommen.
  • Obama über Mandela: "Sein Licht hat so gestrahlt": Ex-US-Präsident Obama hat in einer Rede vor 16.000 Zuschauern in Johannesburg anlässlich Mandelas 100. Geburtstag an dessen Vermächtnis erinnert. Seine Botschaft richtete er nicht nur an Südafrika. Von Jana Genth.
  • Nelson Mandela: Bilder eines Freiheitskämpfers: "Gigant der Geschichte": So würdigte Ex-US-Präsident Obama den südafrikanischen Freiheitskämpfer Mandela, der vor 100 Jahren geboren wurde. Mandelas Anhänger gedachten ihrem Idol von London bis Johannesburg. Bewegende Bilder im Überblick.
  • Neues aus dem ARD-Hauptstadtstudio: Was ist los auf dem politischen Parkett in Berlin? Was wird diskutiert in den Parteien, im Bundestag, im Bundesrat oder auch im Kanzleramt - und wie ist dies alles zu bewerten? Die Korrespondenten im ARD-Hauptstadtstudio informieren darüber in diesem Blog.
  • News-Updates von Novi: Was ist gerade wichtig und warum? Chatbot Novi fasst morgens und abends die News zusammen. Verfügbar im Facebook Messenger, als Web-App und jetzt auch auf Telegram und Skype. Ein Angebot von funk und tagesschau.
  • Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren: Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.
  • Rettungsgasse: Ein Paar Zentimeter, die Leben retten: Ein Kind stirbt, weil die Sanitäter auf der Autobahn nicht vorankommen. Ein Alptraum für jeden Ersthelfer - und oft Realität. Denn immer wieder wird die Rettungsgasse bei Stau nicht richtig gebildet. Von Jan-Peter Bartels.
  • Nach Naidoos Sieg vor Gericht: Antisemitismus-Streit geht weiter: Xavier Naidoo darf laut Gerichtsurteil nicht als Antisemit bezeichnet werden. Doch diese Entscheidung hält die Anwältin der Amadeu-Antonio-Stiftung für falsch. Der Streit vor Gericht geht voraussichtlich weiter.
  • Wespen im Anflug - Ruhe bewahren!: Wespen haben in einigen Teilen Deutschlands derzeit Hochsaison. Grund für die besonders vielen gelb-schwarzen Insekten ist der warme April. Dalia Antar sprach mit Experten über den richtigen Umgang mit den Wespen.
  • 700.000 Minderjährige profitieren von Unterhaltsvorschuss: Seit einem Jahr können mehr Alleinerziehende Unterhalt vom Staat erhalten, wenn der andere Elternteil nicht zahlt. Einem Bericht zufolge hat sich die Zahl der Unter-18-Jährigen fast verdoppelt, die davon profitieren.
  • 14.000 Jahre alte Teigreste: Erst das Brot, dann der Acker?: In Jordanien wurden rund 14.000 Jahre alte verkohlte Teigreste gefunden. Die Funde werfen ein neues Licht auf die Geschichte der Landwirtschaft: Offenbar backten die Menschen schon Brot, bevor sie Getreide anbauten. Von Gabor Paal.
  • Erstmals kommen die meisten Flüchtlinge über Spanien in die EU: Italiens harter Kurs in der Flüchtlingspolitik hat offensichtlich Folgen: Erstmals haben die meisten Flüchtlinge und Migranten die Mittelmeerroute über Spanien bei der illegalen Einreise in der EU genutzt.
  • Forbes-Liste 2017/2018: Reich dank Make-Up und Musik: Das Forbes-Magazin hat seine Liste der prominenten Bestverdiener vorgestellt. Unter den Top Ten sind ein Mitglied des Kardashian-Clans, ein Schauspieler, der mit Tequila Geschäfte macht - und vor allen ein Boxer.
  • Nach Angriffen aus Gaza: Israel stoppt Treibstoff-Lieferungen: Nach Angriffen aus dem Gaza-Streifen hat Israel den Transport von Gas und Treibstoff über den Grenzübergang vorübergehend eingestellt. Auch die Seeblockade soll verstärkt werden.
  • Urteil: Russland muss "Pussy Riot" Entschädigung zahlen: Der Auftritt in der Moskauer Erlöserkathedrale machte die Aktivistinnen von "Pussy Riot" schlagartig berühmt - und zu russischen Staatsfeindinnen. Das Urteil: zwei Jahre Haft. Dafür muss Russland nun Entschädigung zahlen.
  • Fall Politkowskaja: Menschenrechtsgericht verurteilt Moskau: Nach dem Mord an der kremlkritischen Journalistin Politkowskaja wurden 2014 mehrere Männer aus Tschetschenien verurteilt. Doch für den Straßburger Menschenrechtsgerichtshof hat Russland die Tat nicht ausreichend aufgeklärt.
  • Droht Sami A. Folter in Tunesien?: Sami A. sollte laut einem Gerichtsurteil nicht abgeschoben werden, da ihm in Tunesien Folter drohen könnte. Wie groß ist diese Gefahr für ihn? Jens Borchers beschreibt die aktuelle Situation in Tunesien.
  • Angst vor thyssenkrupp-Zerschlagung: Bei thyssenkrupp wächst die Angst vor einer Zerschlagung des Konzerns: Im Konflikt mit den Großaktionären geht nach dem Vorstandschef auch der Aufsichtsratsvorsitzende Lehner. An der Börse steigt der Kurs jedoch.
  • Netzwerk Openbook: Wie Facebook, aber ohne Datenhandel: Openbook will die datenschutzfreundliche Alternative zu Facebook werden: ohne Werbung, ohne Nutzerdaten zu sammeln. Nicht nur in puncto Finanzierung dürfte es ein neues Netzwerk schwer haben. Von David Zajonz.
  • Netflix enttäuscht die Anleger - Maue Abo-Zahlen: Keine neuen Serien-Hits, eine verspätete "House of Cards"-Staffel: Netflix konnte zuletzt weniger Abonnenten gewinnen als erwartet. Die Aktie brach ein. Ist die Zeit des rasanten Wachstums vorbei?
Channel Title: heise online News

Einfach günstiger telefonieren