Suche mit


hau-ab.de

Breakout spielen

Tipps & Co.











Impressum


Links für alle, die nicht mehr weiter wissen...



Suche bei Wikipedia und IMDB (und dem Web):

Tipps:


Channel Title: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD

  • Liveblog: ++ Belgien schließt die meisten Geschäfte++: In Belgien müssen fast alle Geschäfte ab Montag schließen. In Italien hat die Zahl der Neuinfektionen binnen 24 Stunden erstmals 30.000 übersprungen. Polen schließt die Friedhöfe zu Allerheiligen. Alle Entwicklungen im Liveblog.
  • Die letzten "Gallischen Dörfer" auf der Corona-Landkarte: Die Karte der Neuinfektionen färbt Deutschland fast vollständig dunkelrot. Es gibt nur noch wenige helle Flecken. Auch diese "Coldspot"-Regionen müssen die harten Beschlüsse zur Bekämpfung der Pandemie umsetzen. Von Iris Marx.
  • Neue Corona-Nothilfen: Antworten auf die wichtigsten Fragen: Wer im kommenden Monat den Betrieb schließen muss, soll großzügig entschädigt werden - so hat es die Regierung versprochen. Doch viele wichtige Details der neuen Nothilfen sind noch unklar. Antworten auf die wichtigsten Fragen.
  • Corona-Maßnahmen: Keine Polizei-Kontrollen in Privatwohnungen: Während des Teil-Lockdowns wird die Polizei nicht plötzlich Privatwohnungen kontrollieren. Das stellten Kanzleramtschef Braun und mehrere Landesregierungen klar. "Deutliche Kontrollen" soll es aber im öffentlichen Raum geben.
  • Corona-Krise: Hilfen für Studierende werden neu aufgelegt: Da die Gastronomie im November schließen muss, stehen viele Studierende wieder ohne Jobs da. Die Bundesregierung will nun ihr Nothilfeprogramm aus dem Sommer reaktivieren. Ein überfälliger Schritt, meinen Grüne und Gewerkschaften.
  • Altmaier legt Herbstprognose vor: "Wir stehen am Scheideweg": Höhere private Ausgaben und ein Exportanstieg haben für ein Wirtschaftswachstum im Sommer gesorgt - trotz Corona-Krise. Das BIP stieg um 8,2 Prozent - für 2020 rechnet Wirtschaftsminster Altmaier jedoch mit einem Rückgang.
  • Kommentar: Der Staat ist keine Vollkasko-Versicherung: Die Regierung hat mit den Soforthilfen für Unternehmen in den letzten Monaten eine Menge richtig gemacht, meint Lothar Lenz. Der Staat könne allerdings nicht alle wirtschaftlichen Risiken in der Krise abfedern.
  • Teil-Lockdown: Schleswig-Holstein fordert Urlauber zur Abreise auf: Touristen müssen Ferienorte in Schleswig-Holstein bis zum 2. November verlassen haben. Grund ist der bundesweite Teil-Lockdown. Urlauber auf Nordsee-Inseln bekommen aus logistischen Gründen eine Frist bis Donnerstag eingeräumt.
  • 18.000 Neuinfektionen: Corona-Zahlen schnellen in die Höhe: Von "zunehmender Beschleunigung" spricht das Robert Koch-Institut angesichts von Tausenden Corona-Neuinfektionen an nur einem Tag. Der neue Rekordwert: 18.681 Fälle. Positiv bewertet das RKI den Trend beim R-Wert.
  • Coronavirus-Karte für Deutschland - aktuelle Fallzahlen: Die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus steigt auch in Deutschland. Wie sich die aktuellen Fallzahlen regional verteilen, zeigen die interaktiven Coronavirus-Karten von tagesschau.de.
  • Coronavirus-Karte: Globale Ausbreitung und aktuelle Zahlen: Wie schnell breitet sich das Coronavirus derzeit aus? Wo gibt es die meisten Infizierten und Todesfälle? Die Coronavirus-Karte von tagesschau.de gibt einen aktuellen, interaktiven Überblick.
  • Aserbaidschans Präsident: "Ein Kampf zwischen uns und Armenien": Die Schuld am Krieg um Bergkarabach weist Aserbaidschans Präsident Aliyev allein Armenien zu. Einen Streubomben-Einsatz streitet er im ARD-Interview ebenso ab wie politische Inhaftierungen Oppositioneller im eigenen Land.
  • Tote und Verletzte nach schwerem Erdbeben in der Ägäis: Ein starkes Erdbeben hat die Westtürkei und Teile Griechenlands erschüttert. Ersten Angaben zufolge gab es mehrere Tote und mehr als 200 Verletzte. Zudem seien Menschen verschüttet worden. Es kam vereinzelt zu Tsunamis.
  • Die ungleiche Krise: Armes, reiches New York: Keine andere US-Stadt wurde bisher vom Coronavirus so heftig getroffen wie New York. Eine ARD-Datenrecherche zeigt: Ein Grund dafür ist die in der Stadt tief verwurzelte Ungleichheit.
  • US-Wahl: Für welche Wirtschaftspolitik stehen Trump und Biden?: Am Dienstag steht den USA eine Richtungsentscheidung bevor - politisch, aber auch in wirtschaftlicher Hinsicht. Denn die Kontrahenten Trump und Biden stehen für unterschiedliche ökonomische Ansätze. Von Arthur Landwehr.
  • Soldaten sollen Einrichtungen vor weiteren Anschlägen schützen: Mit Tausenden Soldaten vor Schulen und Gotteshäusern will Frankreich sich vor möglichen weiteren Anschlägen schützen. In Nizza wurde ein weiterer Tatverdächtiger festgenommen, in Bangladesch und Pakistan gab es Demonstrationen.
  • Wie kam der Nizza-Attentäter nach Frankreich?: Der mutmaßliche Attentäter von Nizza ist von Tunesien über Lampedusa nach Frankreich gelangt. Doch wie kam der 21-Jährige dorthin? Seine Spur verliert sich im italienischen Bari. Von Jörg Seisselberg.
  • Schulze: "Naturzerstörung ist Krise hinter der Krise": Naturzerstörung erhöht das Risiko für den Ausbruch weiterer Pandemien - dies ist das Ergebnis neuer UN-Studien. Umweltministerin Schulze forderte, den Handel mit Wildtieren zu stoppen und sich für Natur- und Artenschutz einzusetzen.
  • Härtere Strafen bei Kindesmissbrauch: Rückhalt im Bundestag: Sexualisierte Gewalt gegen Kinder soll härter bestraft werden. Der Bundestag hat nun erstmals über einen entsprechenden Gesetzentwurf von Justizministerin Lambrecht beraten. Neben Zustimmung gab es auch Forderungen nach Nachbesserungen.
  • Bundestag debattiert über eine Reform des EEG: Der Bundestag hat heute über die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes debattiert. Die einen sehen darin einen klaren Schritt hin zur Energiewende, den anderen geht es nicht schnell genug. Von Martin Polansky.
  • Drohschreiben an Politiker: Mutmaßliche Linksextreme gefasst: Seit Dezember sollen sie Drohbriefe an Politiker verschickt und Brandsätze gelegt haben. Jetzt sind zwei mutmaßliche Linksextreme festgenommen worden. Sie sollen mit weiteren Anschlägen auf den Bahnverkehr gedroht haben.
  • Ermittler decken illegalen Handel auf Telegram auf: Ermittler aus Deutschland und Österreich haben mehrere kriminelle Chats mit Tausenden Mitgliedern im Messengerdienst Telegram geschlossen. Die Beschuldigten sollen mit Drogen und Waffen gehandelt haben. Zwei Männer wurden festgenommen.
  • Asylstreit: EU-Kommission leitet Verfahren gegen Ungarn ein: Seit Längerem steht Ungarn wegen seiner strikten Migrationspolitik in der Kritik. Nun geht die EU-Kommission erneut dagegen vor - und hat ein Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet. Ungarns Regierung muss binnen zwei Monaten reagieren.
  • Neues Shinkansen-Modell fährt 360 Kilometer pro Stunde: Japan hat ein neues Modell seines Schnellzuges Shinkansen vorgestellt. Es soll nochmals deutlich schneller fahren als sein Vorgänger. Bis zum Start dauert es aber noch Jahre. Von Kathrin Erdmann.
  • Corona-Pandemie: Maskenball im Bundestag: Auch für Abgeordnete im Bundestag gilt die Maskenpflicht, wenn sie nicht am Platz sitzen. Doch nicht alle halten sich daran - quer durch die Fraktionen. Wie sie den Sitzungsleiter in Rage bringen, schildert Barbara Kostolnik.
  • Wasserknappheit? Was dann?: Mal angenommen, es gäbe zu wenig Wasser in Deutschland: Wie würde sich unser Leben verändern? Was bedeutet das für Landwirtschaft und Städte? Ein Gedankenexperiment.
  • US-Wahlkampf: Wer liegt in den Umfragen vorn?: Donald Trump und Joe Biden kämpfen um das Weiße Haus. Wie sehen die Umfragen aus? Wie ist die Lage in den entscheidenden Swing States? Und wie liefen die Vorwahlen? Zahlen im Überblick.
  • Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren: Tagesschau vor 20 Jahren: Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Alle 20-Uhr-Sendungen der Tagesschau seit 1989 im Nachrichtenrückblick
  • Altmaier in der Corona-Krise: Wie steht er heute da?: Vor einem Jahr galt Wirtschaftsminister Altmaier für viele noch als "Totalausfall". Die Corona-Krise hat die Kritik überlagert. Er ist gefordert wie nie. Dennoch ist er immer noch nicht unumstritten. Von Iris Marx.
  • Sturmgewehr der Bundeswehr: Was ging schief bei der Vergabe?: Die zurückgezogene Auftragsvergabe des Sturmgewehrs an den Hersteller Haenel sorgt für Nachfragen der Opposition. Eine als geheim eingestufte Sitzung des Verteidigungsausschusses soll heute Licht ins Dunkel bringen. Von Uli Hauck.
  • Rechte Siedler auf dem Vormarsch: In Brandenburg kaufen Anastasia-Siedler Grundstücke. Sie wollen autark und naturverbunden leben, folgen aber auch einer völkischen Ideologie. Kontraste-Recherchen belegen die rechtsextreme Vergangenheit des Anführers. Von S. Duwe und L. Wandt.
  • November-Lockdown: Ist das verhältnismäßig?: Geschlossene Gastronomie, Stopp für Künstler, eingeschränkte Kontakte: Ist der "Lockdown light" tatsächlich mit dem Grundgesetz vereinbar? Von Michael-Matthias Nordhardt.
  • Chinas Fünf-Jahres-Plan birgt Risiken und Chancen: Für deutsche Firmen, die in China aktiv sind, dürfte es künftig schwieriger werden. Der neue Fünf-Jahres-Plan der Regierung legt großen Wert auf Unabhängigkeit der eigenen Wirtschaft. Von Steffen Wurzel.
  • Mindestens sechs Tote durch Hurrikan "Zeta" im Südosten der USA: Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 175 Kilometern pro Stunde war Hurrikan "Zeta" am Mittwoch auf Land getroffen. Jetzt ziehen sieben US-Bundesstaaten eine bittere Bilanz: Der Sturm hat gewaltige Schäden verursacht.
  • Erstmals mehr als 90.000 neue Corona-Fälle in USA: Kurz vor der Präsidentenwahl ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro Tag in den Vereinigten Staaten auf einen neuen Höchststand geklettert. Besonders betroffen sind der Norden des Landes und der Mittlere Westen.
  • EU will Reform der WHO vorantreiben: Ein EU-Staat nach dem anderen wird zum Risikogebiet. Der Wille zur Zusammenarbeit wächst entsprechend. Für ständige Abstimmungen und die Reform der WHO warb Gesundheitsminister Spahn nach einem Treffen auf EU-Ebene.
  • Corona-Krise: Britische Regierung will Lockdown verhindern: In Wales müssen Pubs schließen, in England nicht - oder doch? Die Corona-Regeln in Großbritannien gleichen einem Flickenteppich. Aber trotz explodierender Fallzahlen will die Regierung daran festhalten. Von Christoph Heinzle.
  • Gigantische Gewinne für Tech-Konzerne in Corona-Krise: Während die meisten Unternehmen in der Corona-Krise herbe Verluste hinnehmen müssen, vermelden die großen Tech-Konzerne gigantische Gewinne. 38 Milliarden Dollar verdienten Google, Apple, Facebook und Amazon allein im vergangenen Quartal.
  • Bundesbürger setzen auf Investitionen statt auf Sparen: Vor fast 100 Jahren riefen die Sparkassen den Weltspartag ins Leben. In Zeiten von Nullzinsen hat klassisches Sparen 2020 längst ausgedient. Die Bürger legen ihr Geld nun vermehrt in Aktien, Fonds und ETFs an. Von Andreas Braun.
  • Conti-Chef Degenhart legt Amt vorzeitig nieder: Elf Jahre lang stand Elmar Degenhart als Vorstandschef an der Spitze des Dax-Konzerns Continental. Überraschend erklärte er nun seinen Rücktritt "aus Gründen unmittelbar notwendiger, gesundheitlicher Vorsorge."
  • Flixbus stellt Betrieb vorerst ein: Der Fernbusanbieter Flixbus will wegen der stark steigenden Corona-Infektionen seine Verbindungen in mehreren Ländern nicht mehr bedienen. Ob vor Weihnachten wieder Busse rollen, lässt das Unternehmen offen.
Channel Title: heise online News

Einfach günstiger telefonieren