Suche mit


hau-ab.de

Breakout spielen

Tipps & Co.











Impressum


Links für alle, die nicht mehr weiter wissen...



Suche bei Wikipedia und IMDB (und dem Web):

Tipps:


Channel Title: tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD

  • Dort ein Islamist, hier ein Krimineller: Der mutmaßliche Täter von Straßburg reiste regelmäßig nach Deutschland. Dass ihn die französischen Behörden längst als Gefährder eingestuft hatten, drang nicht über die Grenze. Warum eigentlich nicht? Von Michael Götschenberg.
  • Verschwörungstheorien nach Anschlag in Straßburg: Die Regierung stecke hinter dem Anschlag in Straßburg, um die Proteste der "Gelbwesten" zu unterbinden. Solche Verschwörungstheorien verbreiten sich in Frankreich. Belege gibt es keine. Von Patrick Gensing und Sabine Wachs.
  • Brexit-Streit: Mays schwierige Mission in Brüssel: Die britische Premierministerin will neu über den Brexit-Vertrag verhandeln. Darüber spricht May heute mit EU-Politikern. Doch die winken ab. Lediglich Klarstellungen können sie sich vorstellen.
  • FAQ: Was kommt jetzt im Brexit-Streit?: Ist die Position von Theresa May nach dem überstandenen Misstrauensvotum gestärkt? Und wann stimmt das britische Parlament über das Austrittsabkommen ab? tagesschau.de beantwortet zentrale Fragen.
  • EU-Gipfel: Auch Frankreich und Italien auf der Tagesordnung: Das Brexit-Drama ist nicht die einzige Herausforderung für den EU-Gipfel. Ausgerechnet der ehemalige Hoffnungsträger Macron ist zum Sorgenkind geworden - was auch mit Italien zu tun hat. Von Ralph Sina.
  • Deutscher unter den Opfern beim Zugunglück in der Türkei: Neun Menschen, unter ihnen ein Deutscher, starben, als am frühen Morgen in Ankara ein Hochgeschwindigkeitszug verunglückte. Unter dem Verdacht der Fahrlässigkeit nahm die Polizei drei Bahnmitarbeiter fest.
  • BGH zu Patientenverfügung: Möglichst präzise, nicht perfekt: Eine Patientenverfügung darf nicht zu pauschal sein, entschied der Bundesgerichtshof. Allerdings dürfen auch Zeugenaussagen berücksichtigt werden. Eine Frau im Wachkoma darf sterben. Gigi Deppe stellt den Fall vor.
  • EuGH: Rundfunkbeitrag von EU-Recht gedeckt: Im Juli hatte Karlsruhe den Rundfunkbeitrag als verfassungsgemäß bestätigt, jetzt hat sich auch der Europäische Gerichtshof entschieden: Der Beitrag ist rechtens. Gigi Deppe analysiert das Urteil.
  • Lockerung der Abgasordnung durch EU-Kommission unzulässig: Im Ringen um die Reduzierung von Autoabgasen hat ein EU-Gericht der Beschwerde mehrerer europäischer Städte Recht gegeben: Die EU-Kommission muss die Lockerung einer Verordnung zurücknehmen. Von Claudia Kornmeier.
  • München: Airbnb muss Daten von Vermietern offenlegen: Der Ferienwohnungs-Vermittler Airbnb muss der Stadt München mitteilen, wer Wohnungen über das Portal vermietet. Das entschied das Verwaltungsgericht. So will die Stadt illegale Vermietungen unterbinden.
  • EZB stellt Anleihekäufe zum Jahreswechsel ein: 2,6 Billionen Euro hat die EZB in Anleihen von Unternehmen und Staaten investiert. Jetzt wurde das Ende neuer Käufe beschlossen. Für Sparer wird es vorerst keine steigenden Zinsen geben.
  • Duisburg-Hagenshof: Viele Nationen, ein großes Herz: Menschen aus 40 Nationen wohnen im Stadtteil Duisburg-Hagenshof. Es sind neu angekommene Flüchtlinge und Migranten, die schon lange dort leben. Wie funktioniert das Zusammenleben? Eine Reportage von Male Stüssel.
  • Entspannung im Handelsstreit: China kauft wieder US-Soja: Im Zuge des Handelsstreits hatte die Regierung in Peking alle Soja-Einfuhren aus den USA eingestellt. Jetzt haben chinesische Firmen erstmals wieder große Mengen bestellt.
  • Ägypten: Sisi stoppt Verkauf von gelben Westen: Der ägyptische Präsident al-Sisi hat den freien Verkauf von gelben Warnwesten streng reglementiert - aus Angst vor Protesten wie in Frankreich. Vor dem Jahrestag der Tahrir-Revolution verschärft er die Repressionen. Von Martin Durm.
  • Waffenruhe für Hafenstadt im Jemen vereinbart: Krieg, Tod, Hungersnot - die Lage im Jemen ist dramatisch. Nun scheint es einen Lichtblick zugeben: Die Konfliktparteien haben sich auf eine Waffenruhe für die wichtige Hafenstadt Hodeida geeinigt.
  • Unrechtmäßig abgeschobener Uigure in China in Haft: Ein 22 Jahre alter Uigure war im April wegen einer Behördenpanne unrechtmäßig nach China abgeschoben worden. Nun ist klar: Der Mann sitzt dort inzwischen in Haft. Von A. Meyer-Fünffinger und D. Pokraka.
  • US-Richterin Ginsburg: Pop-Ikone mit 85: Auf Ruth Bader Ginsburg ruhen die Hoffnungen des linksliberalen Amerikas. Die 85-jährige ist Richterin am Supreme Court, Frauenrechtlerin und wird wie eine Pop-Ikone verehrt. Von Martin Ganslmeier.
  • FAQ: Die EZB und die Anleihekäufe: Die Entscheidung zu den Anleihekäufen ist ein weiteres Kapitel in dem Rechtsstreit rund um die EZB. Frank Bräutigam erklärt die Vorgeschichte und die Hintergründe des EuGH-Urteils.
  • Klimadoppel: So heiß wird es 2080 in Ihrer Stadt: Erhitzt sich die Erde um 4,2 Grad, wird es in Magdeburg im wärmsten Monat 2080 so heiß wie heute in Mexiko-Stadt. Dort wird es dann so heiß wie jetzt in Thessaloniki. Testen Sie im Klimadoppel, wie sich die Temperaturen an Ihrem Ort bis 2080 entwickeln.
  • Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren: Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.
  • Neues aus dem ARD-Hauptstadtstudio: Was ist los auf dem politischen Parkett in Berlin? Was wird diskutiert in den Parteien, im Bundestag, im Bundesrat oder auch im Kanzleramt - und wie ist dies alles zu bewerten? Die Korrespondenten im ARD-Hauptstadtstudio informieren darüber in diesem Blog.
  • News-Updates von Novi: Was ist gerade wichtig und warum? Chatbot Novi fasst morgens und abends die News zusammen. Verfügbar im Facebook Messenger, als Web-App und jetzt auch auf Telegram und Skype. Ein Angebot von funk und tagesschau.
  • Medienbericht: Weniger Angriffe auf Muslime: Die Zahl der Angriffe auf Muslime geht laut einem Bericht zurück. 578 Delikte registrierte das Innenministerium. Meist geht es um Beleidigungen, doch immer häufiger werden Muslime auch verletzt.
  • Merkel-Befragung im Bundestag: Angepikst - nicht gegrillt: Abgeordnete befragen die Kanzlerin direkt - das gab es jetzt zum zweiten Mal. "Gegrillt" wurde Merkel nicht. Sie war streitlustig, gerade bei Fragen der AfD aber auch demonstrativ gelassen. Von Angela Ulrich.
  • AfD-Kampagnen: Verdacht auf illegale Wahlkampfhilfe verdichtet sich: Seit drei Jahren prüft die Bundestagsverwaltung, ob die AfD unzulässige Wahlkampfhilfen erhielt. Eine NDR, WDR und "SZ" vorliegende SMS an Ex-Parteichefin Petry bestärkt diesen Verdacht nun. Von S. Pittelkow und K. Riedel.
  • tagesschau-Redaktion zu Besuch in Köthen: Dialog mit den Bürgern: Nach den rechtsextremen Vorfällen in Köthen hat die tagesschau zur Diskussionsveranstaltung geladen. Das Ziel: Transparenz. Wie lief der Abend? Von H. Lühmann und S. Reichenbach.
  • Werbeverbot für Abtreibungen: Kritik an 219a-Reform: Die Kritik ließ nicht lange auf sich warten: Opposition und Ärzte haben die geplante Reform des Paragrafen 219a zu Abtreibungen als "unausgegoren" bezeichnet. Die neue CDU-Chefin lobte dagegen den Plan der GroKo.
  • Prozess gegen Cohen: Trumps Ausputzer muss ins Gefängnis: Trumps Ex-Anwalt Cohen sagt, er habe es als seine "Pflicht" betrachtet, die "schmutzigen Taten" des US-Präsidenten zu vertuschen. Dafür landet er jetzt hinter Gittern. Von Georg Schwarte.
  • "Gelbwesten" nach dem Anschlag: "Wir müssen weitermachen": Nach dem Anschlag in Straßburg haben mehrere Politiker an die "Gelbwesten" appelliert, ihre Proteste einzustellen. Ein Demonstrationsverbot gibt es bislang nicht. Und die Bewegung bleibt fest entschlossen. Von Sabine Wachs.
  • Liveblog zum Nachlesen: May ruft zur Geschlossenheit auf: Das Misstrauensvotum gegen May ist gescheitert. Doch ihre Kritiker beharren auf ihren Rücktritt. May dagegen ruft zur Geschlossenheit auf. Der Liveblog zum Nachlesen.
  • May darf es nochmal versuchen: Theresa May hat das Misstrauensvotum überstanden - doch sie muss den Brexit noch durchs Parlament bringen. Brüssel will die britische Premierministerin unterstützen. Substanzielle Änderungen lehnen EU-Vertreter aber ab.
  • Brände in Kalifornien kosten acht Milliarden Euro: Die Feuer in Kalifornien haben bislang Schäden von mindestens acht Milliarden Euro verursacht. Das gaben US-Versicherungen bekannt. Doch die Summe dürfte noch weiter steigen.
  • Bahn will "Gesprächsfaden wieder aufnehmen": Am Montag hatte der Streik der EVG den Bahnbetrieb lahmgelegt. Im Tarifstreit verhandelt die Bahn derzeit aber noch mit einer anderen Gewerkschaft, der GDL. Beiden will sie nun ein besseres Angebot machen.
  • Kartellamt: Vergleichsportale nicht immer verlässlich: Flugbuchungen, Handyverträge oder Versicherungen: Millionen Menschen nutzen Vergleichsportale. Das Bundeskartellamt ist bei mehreren Fällen nun auf Mängel gestoßen und will die Portale genauer unter die Lupe nehmen.
  • Euroschau: Keine Zinserhöhung in Sicht: In Kürze endet das Anleihe-Kaufprogramm der EZB. Damit wäre der Weg für eine Zinswende frei. Doch schwache Inflations- und Konjunkturzahlen könnten höhere Zinsen verhindern. Von Klaus-Rainer Jackisch.
Channel Title: heise online News

Einfach günstiger telefonieren